Plötzlich ohne Job – schwarzer Abgrund

Ich lernte Frau Rimbach im Rahmen einer Maßnahme der Bundeanstalt für Arbeit kennen, nachdem ich -gerade sechzig geworden- plötzlich ohne Job in einen schwarzen Abgrund blickte. Durch jahrzehntelange Führungserfahrung und eigene Trainertätigkeit zumindest „ziemlich skeptisch“, aber das Damoklesschwert einer Leistungskürzung im Rücken, machte ich mich eher widerwillig zu ihr auf. Und? Ich traf auf einen überaus kompetenten, weil lösungs- und handlungsorientiert denkenden Coach, die darüber hinaus auch noch mit beiden Beinen fest in der Lebens- und Alltagsrealität verankert ist .Ihr Charme und ihr Humor tun ein Übriges hinzu, so dass mein schwarzer Abgrund mit jedem Termin zunehmend flacher und heller wurde. Das -immer mit einem Lächeln- versehene bohrende Nachfragen bescherte mir viele neue Selbsterkenntnisse, ihr klarer Blick aufs Wesentliche und ihre pragmatischen Handlungsvorschläge haben mir viele Schritte und Entscheidungen leichter werden lassen. Das macht für mich den entscheidenden Unterschied zu allen Kollegen/ -innen, die ich aus Ihrer Zunft kennengelernt habe. Noch heute ist sie eine mir ans Herz gewachsene und ein immer wieder gern kontaktierte Sparringspartnerin bei den vielen Herausforderungen, die mein Leben so bietet. Und weil ja heute Alles und Jeder irgendwie bewertet wird, vergebe ich 10 von 10 möglichen Sternen!